Süddeutsche Zeitung

Unsere Kernprodukte

Im Fokus

Partnerangebote

Möchten Sie in unseren Produkten und Services Anzeigen inserieren oder verwalten?

Anzeige inserieren

Möchten Sie unsere Texte nach­drucken, ver­vielfältigen oder öffent­lich zugänglich machen?

Nutzungsrechte erwerben
Süddeutsche Zeitung Dossier

Der neue politische
Informationsdienst
der SZ

Das politische Dossier Platz der Republik auf dem Smartphone mit Titel, Autoren und einem BeispieltextDossier Digitalwende auf dem Smartphone mit Titel, Autoren und einem Beispieltext
Neu!

Kostenlos lesen:

Platz der Republik

Was kommt, was wichtig wird: Unser wöchentliches Briefing zur politischen Lage – jeden Freitag.

Jetzt lesen
Es gibt kein Recht auf eigene Fakten: In einer immer komplexeren Welt schafft SZ Dossier täglich die Informationsbasis für eine konstruktive Debatte, kluge Entscheidungen und gute Politik.
Editor liest eine ZeitungUnterschrift von Florian Eder, Chefredakteur.
Editorial
Willkommen bei Süddeutsche Zeitung Dossier, dem neuen Fachnewsletter-Dienst der SZ. Hier sind Sie richtig, wenn Sie beruflich motiviert in entscheidende Themenbereiche in der Politik tiefer einsteigen wollen, über das Angebot der SZ hinaus.

Was haben wir vor? Mein Team und ich schauen für Sie dorthin, wo es kompliziert wird: auf die Details der Gesetzgebung, die die deutsche Wirtschaft und Gesellschaft durch Umbrüche und Transformation bringen soll.

Wir scheuen uns nicht vor Komplexität und Mehrdeutigkeit. Wir strukturieren die Flut der Informationen und recherchieren für Sie, was Sie anderswo vergebens suchen. Wir wollen informierte Entscheidungen ermöglichen — und den Entscheidern kenntnisreich auf die Finger schauen.

Sind Sie dabei? Ich würde mich sehr freuen.

Ihr Florian Eder
Person hält ein Smartphone mit dem Dossier
Was ist SZ Dossier?
Süddeutsche Zeitung Dossier ist der Kompass im Meer der Transformation von Wirtschaft, Gesellschaft und Politik. Wir sind ein Informationsdienst, der nach und nach tagesaktuelle Fachdossiers zu Zukunftsfragen auf den Markt bringt. Mit unseren Newslettern gehen wir den drängenden Fragen unserer Zeit detailliert, kenntnisreich und mit Verständnis für ihre politische Dimension nach.

Entscheiderinnen und Entscheider profitieren mehr denn je von einem täglichen Wissensvorsprung – relevant, prägnant und auf den Punkt.
Im Bundestag
Information am Puls
Die Fachbriefings unserer Berliner Redaktion strukturieren die tägliche Informationsflut, ordnen sie ein und geben einen klaren und umfassenden Überblick über aktuelle Entwicklungen, Trends und Herausforderungen des jeweiligen Politikgebiets. Wir bieten Entscheidungsträgern fundierte, tiefgreifende und aufschlussreiche Analysen, geliefert von Montag bis Freitag direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Das Tool für Entscheidungen

SZ Dossier Digitalwende auf dem Smartphone. Es zeigt Titel, Autoren und einen Einleitungstext.
Slide 1 of 3

Übersetzen

Wir übersetzen komplexe netzpolitische Themen und technologische Neuerungen in verständliche, tiefgehende Analysen.

Beurteilen

Unsere Redakteurinnen und Redakteure können durch ihre Expertise mitreden, Entscheidungen beurteilen und ihre Auswirkungen abschätzen.

Befähigen

Wir befähigen Leserinnen und Leser zu informierten Entscheidungen, die nicht nur ihre unmittelbaren Aufgabenbereiche, sondern die gesamte Gesellschaft und Demokratie prägen – und nehmen unsere Wächterfunktion ernst.

Unsere ersten Dossiers
Slide 1 of 3
Dauerhaft
kostenlos
SZ Dossier Platz der Republik auf dem Smartphone. Es zeigt Titel, Autoren und einen Einleitungstext.

Platz der Republik
Was kommt, was wichtig wird: Unser wöchentliches Briefing zur politischen Lage – jeden Freitag.

SZ Dossier Digitalwende auf dem Smartphone. Es zeigt Titel, Autoren und einen Einleitungstext.

Digitalwende
Unser werktägliches Fachbriefing zu Digital- und Netzpolitik.

Ein leerer Smartphone-Rahmen als Sinnbild für die Dossiers die noch folgen werden.

Coming soon
Weitere Dossiers sind in Arbeit. Informationen folgen in Kürze – bleiben Sie dran.

Die Autoren
Florian Eder
Florian Eder leitet SZ Dossier. Der Mitgründer von POLITICO Europe war zuvor acht Jahre lang Mitglied der Redaktionsleitung der Publikation, zuletzt als Deutschlandchef. Er war Autor von POLITICOs Brussels Playbook und erfand und schrieb zuvor den Newsletter Morgen Europa, ein tägliches Briefing zur europäischen Politik in deutscher Sprache. Bevor er 2015 als Managing Editor zu POLITICO kam, war er EU-Korrespondent für die WELT, arbeitete als Redakteur in der Berliner Redaktion der Zeitung und zuvor als Italien-Korrespondent der Financial Times Deutschland. Im Nebenberuf unterrichtet er als Professor Journalismus an der Florence School of Transnational Governance, der Public Policy School des Europäischen Hochschulinstituts.
Gabriel Rinaldi
Gabriel Rinaldi, Jahrgang 1997, ist Redakteur bei SZ Dossier.
Zuvor war er Reporter im Berliner Büro von POLITICO und arbeitete unter anderem für Washington Post, SPIEGEL, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Tagesspiegel und taz. Gabriel Rinaldi studierte Politik, Soziologie und Wirtschaft in Berlin, London und Mailand und wurde parallel an der Journalistenschule ifp in München ausgebildet. Er wurde 2021 vom medium magazin zu den Top 30 bis 30 im Journalismus gewählt und 2022 mit dem Medienpreis für digitale Aufklärung ausgezeichnet.
Matthias Punz
Matthias Punz ist Teamleiter des SZ Dossier Digitalwende. Zuvor war er beim Tagesspiegel in Berlin tätig und spezialisierte sich inhaltlich auf die Digitalisierung des Staates und der Verwaltung. Dort hat er unter anderem ein fachjournalistisches Briefing zum Thema konzipiert, aufgebaut und geleitet. In seinem Heimatland Österreich arbeitete Matthias Punz für verschiedene Medien, darunter die Wiener Zeitung. An der Universität Wien studierte er Volkswirtschaftslehre, Zeitgeschichte und Medien.
Miriam Dahlinger
Miriam Dahlinger ist Redakteurin bei SZ Dossier. Zuvor absolvierte sie ihr Volontariat bei der SZ. Sie studierte in Hamburg und St. Andrews Politikwissenschaft und in Frankfurt am Main und Darmstadt Internationale Studien/ Friedens- und Konfliktforschung. Parallel dazu wurde Miriam Dahlinger an der Journalistenschule ifp in München ausgebildet. Vor dem Studium absolvierte sie einen Freiwilligendienst in Nordirland und war Community-Redakteurin bei Neon.
Laurenz Gehrke
Laurenz Gehrke ist Redakteur beim SZ Dossier Digitalwende. Zuvor arbeitete er am Express Desk der SZ in München und auch einige Monate im Büro Oregon an der US-Westküste. Bevor er zur SZ kam, arbeitete er als Reporter bei POLITICO in Berlin. In der Hauptstadt, bei der Axel-Springer-Akademie, absolvierte er auch seine journalistische Ausbildung. Davor studierte er Wirtschaftsgeschichte in London und Amerikanistik in München.
Selina Bettendorf
Selina Bettendorf ist Redakteurin im Dossier Digitalwende. Schwerpunktmäßig berichtet sie über Cybersicherheit, Desinformation und Kritische Infrastrukturen. Sie kommt vom Tagesspiegel, wo sie zunächst volontierte und danach als Politische Korrespondentin arbeitete.

Interessiert?

Wenn Sie neben dem kostenfreien Dossier Platz der Republik auch unsere Fachdossiers dauerhaft lesen wollen, kommen Sie bitte jederzeit auf uns zu. Wir beraten Sie gerne umfassend und erstellen Ihnen ein individuelles Abonnement-Angebot entsprechend Ihrem Bedarf und Nutzungsumfang – ganz gleich welche Art von Zugang Sie benötigen.

Portrait von Ihrer Ansprechpartnerin Neelam Cartmell
Ihr persönlicher Kontakt
Neelam Cartmell
Tel.: +49 160 925 27178